Unternehmensgründung in Deutschland


Unabhängig ob Sie schon lange oder neu in einer Branche aktiv sind, ob Sie bei Null anfangen oder bereits vorher Unternehmen gegründet haben, das Büro in Dresden bringt Sie zum Erfolg.

Globalfoundries / AMD  (Bereich: Winzige Halbleiter)

Das Unternehmen Globalfoundries / AMD  (Bereich: Winzige Halbleiter), ist eines der fortschrittlichsten Produktionscenter für Compurterchips auf der Welt und produziert seine Produkte für über 150 Kunden. Eine Produktionsstandort befindet sich in Dresden, die Investitionssumme bis Ende 2012 betrug 1,3 Milliarden Euro um den Produktionsstandort zu einem riesigen Standort zur Produktion von Halbleiterscheiben zu vergrößern. Der Grund, warum Dresden als Standort ausgewählt wurde, ist laut Jerry Sanders, CEO von AMD: „Qualifiziertes Personal ist am allerwichtigsten“. Und in Dresden gibt es mit die besten Ingenieure, sowie technisch und im Industriebereich qualifiziertes Personal.

XENON Automatisierungstechnik GmbH

Die XENON Automatisierungstechnik GmbH ist in der Forschung & Entwicklung für Automatisierung und Anlagenbau tätig. Das Unternehmen wurde 1990 gegründet, die Mitarbeiterzahl stieg von 11 auf 150 und Xenon wurde im Bereich des spezialisierten Anlagenbaus zu einem führenden Hersteller und hat bekannte Konzerne als Kunden wie Bosch, Bayer, Infineon, Continental und viele mehr.

Ein entscheidender Faktor, der für die erfolgreiche Entwicklung nicht fehlen durfte, ist die energische Unterstützung und Kooperation mit der Stadt Dresden. Die Stadtregierung von Dresden hatte im Vorhinein für Xenon eine Entwicklungszone für den Produktionsstandort entworfen und auch in den Folgejahren die Entwicklungsplanung von Xenon aktiv unterstüzt.        

Globale Marktführer aus Dresden

Die ELAKSON Sachsen GmbH & Co. KG forscht, entwickelt und produziert Gleitadditive, speziell Produktion und Vertrieb von Gleitadditiven für dicke Seile und Zahnräder, Antiklebe-Material und Antirost-Material     

Die GlaxoSmithKline Biologicals (Niederlassung) produziert Impfstoffe gegen Grippe.

Die HEINE Resistors GmbH forscht, entwickelt und produziert Stromwiderstände, wie beispielsweise hoch effektive Stromwiderstände, röhrenförmige Widerstände und Kernwiderstände.     

Die Novaled AG produziert Bio-LEDs.

Die SMARTRAC TECHNOLOGY GmbH ist im Bereich Forschung & Entwicklung, Produktion und Lieferung von RFID (Radio Frequenzy Identification) Produkten, Kommunikationskonvertern und eingebetteten Geräten und damit verbundenen Technologien tätig.

Die Theegarten-Pactec GmbH & Co. KG produziert Verpackungsequipment für Süßigkeiten und Kuchen.

Die VON ARDENNE GmbH produziert Maschinen für industrielle Vakuumsbeschichtung mit einer Ionen-Lichtwellen-Technologie und elektronischen Lichtwellen-Technologie.

Bereitgestellte wirtschaftliche Dienstleistungen der Stadtregierung Dresden

Die Bundesregierung, die EU und die Regierung des Bundeslandes Sachsen haben über 1000 Projekte subventioniert. Hinsichtlich besonderer Umstände verschiedener Projekte, unterstützt die wirtschaftliche Dienstleistungsabteilung der Stadtregierung Dresden Sie gerne mit geeigneten Subventionen und einer finanziellen Planung. Im Jahr 2014 hat eine neue Periode hinsichtlich Subventionen der Stadtregierung Dresden begonnen.

 

Gemäß EU-Richtlinien gehört Dresden zum vorrangingen Gebiet (Level C) für EU-Subventionen. Der Rahmen für Subventionen umfasst Erstinvestitionen in materielle und nicht materielle Vermögenswerte, sowie auch Subventionen für Lohn für Arbeitnehmer.      

 

Für Investitonen in Gebäude, Gebäudeausbau und vielfältige Entwicklungszonen beträgt die Subventionssumme bis zu 35% der Investitionssumme.

Subventionen für den Bereich Wissenschaft & Technologie und Forschung & Entwicklung

Der Schwerpunkt dieser Subventionen liegt in der Unterstützung für wissenschaftliche Forschung, bei Ausgaben für Personal für wissenschaftliche Forschung und hin bis zu Ausgaben für betriebswirtschaftliche und forschende Einrichtungen, welche durch Kooperationen zustande kommen.  

Subventionen für Einstellung und Entwicklung von Personal

In Dresden können Sie Untersützung für die Einstellung und Weiterbildung von qualifiziertem Personal und Führungskräften finden. Institutionen zur Einstellung von Personal können Ihnen eine professionelle Beratung im Bereich Einstellung von Personal bieten. Wir bieten Ihnen und Ihren Mitarbeiten für Weiterbildungen verschiedene Projekte an.    

Kredite mit geringen Zinsen als Subvention

Die deutsche KFW-Bank bietet deutschen und ausländischen Investoren Kredite mit einem geringeren Zinssatz an. Die SAB-Bank ist vom Freiheitsstaat Sachsen die größte Institution hinsichtlich Subventionen.    

Wirtschaftliche Dienstleistungen

Die wirtschaftlichen Dienstleistungen der Stadt Dresden helfen Ihnen, schnell und einfach passende Räumlichkeiten und Immobilien zu finden, diese können durch einen Antrag auf Subventionen und dem Bestätigen der relevanten Formalitäten beantragt werden.

Die wirtschaftlichen Dienstleistungen umfassen:

Festes Niederlassen in Deutschland, Bereitstellung von Subventionen sowie Beratung hinsichtlich Subventionen, Immobilienservice, Beratung für Kunden des Unternehmens, Management-Beratung sowie Krisenmanagement-Beratung.

Das Kontakt-Netzwerk

Die Stadt Dresden hat eine sehr offene und nette Atmosphäre. Hier können Sie viele Kooperationspartner aus dem Bildungsbereich und wirtschaftlichen Bereichen finden. Die gegenseitige Kommunikation unterstützt Sie, um einen längerfristigen Austausch von Wissen und Informationen zu gewährleisten und effektiv Fragen und Probleme innerhalb einer Branche zu lösen.       

Das beste Beispiel ist das „Silicon Saxony“, Europas größtes IndustrieNetzwerk, bestehend aus den Bereichen Halbleitern, Software, Photovoltaic und Elektro- und Microsystemen. Das Netzwerk umfasst über 300 Mitglieder, neben den Kernmitgliedern aus den Bereichen Produktion und Distribution, sind weiterhin Forschungsinstitutionen, Beratungs- und Serviceunternehmen Mitglieder. Die Mitglieder der lokalen Regierung sind ein fester Bestandteil des Netzwerks. Zusätzlich bietet Dresden noch Kommunikationsplattformen für intellektuellen Austausch an, welche durch Universitäten und Forschungsinstitutionen gebildet werden.        

Wir laden Sie herzlich ein auch Mitglied zu werden und so immer vorbereitet zu sein, Ihnen neue Türen zu öffnen.

Kommunikationsplattformen für Microsysteme und IT

Silicon Saxony

Organic Electronics Saxony

Silicon Europe

SENSONET Sensoriknetzwerk Dresden

ITsax

Kommunikationsplattformen für Nanotechnology, neue Materialien und Photovoltaikstrom

European Centre for Emerging Materials and Processes Dresden (ECEMP)

Arbeitskreis Photovoltaik im Silicon Saxony

Solarvalley Mitteldeutschland

Brennstoffzelleninitiative Sachsen

SolarCORE Boiler Plate

Energy Saxony

Kommunikationsplattform für Biotechnologie:Biosaxony

Kommunikationsplattform für Maschinenbau und Bau von Basiseinrichtungen:VEMAS Verbundinitiative Maschinenbau Sachsen

Kommunikationsplattform für Flugzeugindustrie: Kompetenzzentrum Luft- und Raumfahrttechnik Sachsen/Thüringen

Kommunikationsplattform für Verpackungstechnologie:PACKNET Dresden

Kommunikationsplattform für Kultur und innovative Produkte:Kultur- und Kreativwirtschaft

Kommunikationsplattform für akademischen Austausch: Dresden Concept

Industriebereiche mit großem Wettbewerbsvorteil

Wirtschaftliche Strukturen:

Die Wirtschaft Dresdens hat viele feste Säulen: Dresden besitzt eine herausragende Industrie und ist gleichzeitig ein wichtiges Zentrum für die Service- und Managementindustrie. 99 Prozent sind mittelständische Unternehmen.   

1. Industrie:

Dresden ist das wichtigste Zentrum der Industrieunternehmen in Ostdeutschland, mit Fokus auf ausländischen Märkten. 236 Industrieunternehmen (gezählt sind Unternehmen mit mehr als 20 Mitarbeitern) haben insgesamt 26.000 Mitarbeiter und einen Betriebsumsatz von 6,5 Milliarden Euro. Mit einer Exportrate von 50,9% ist das durchschnittliche Level Sachsens weit übertroffen, und sogar auch das durchschnitte Level von Deutschland (mit 44,9%). Auch das Investitionsvolumen in Dresden hat den Durchschnitt weit übertroffen, nur im Jahr 2012 hat Dresden Investitionen von 1,1 Milliarden Euro angezogen.  

2. Serviceindustrie:

Der Dienstleistungssektor von Dresden wächst stetig weiter. Der Handels, Verkehrs-, Reise- und der Unternehmensdienstleistungssektor sowie Akademiker machen die Hälfte aller Unternehmen aus, insgesamt haben 4400 Dienstleistungsunternehmen 43500 Mitarbeitern.

3. Als Hauptstadt des Freistaats Sachsen bestitzt Dresden weiterhin viele Abteilungen im öffentlichen Dienst. 17% aller Berufstätigen in Dresden arbeiten im öffentlichen Dienst.

 

4. Großunternehmen

Obwohl Dresden viele mittelständische Unternehmen hat, haben nur 0,4% der Unternehmen mehr als 250 Mitarbeiter. In Großunternehmen arbeiten ca. ein Drittel aller Arbeitnehmer.

Um noch mehr Informationen zu erhalten, schauen Sie bitte auf:

http://invest.dresden.de/de/Homepage_110.html?sid=ibC5Y0Po6WOybXr37zhRBwSPv3swKpVo (德语/英语)